Die Seebestattung – Ablauf und Gestaltung bei Ihrem Bestattungshaus in Lappersdorf und Regensburg

Erfahren Sie mehr über die Möglichkeiten bei einer Seebestattung.

Rufen Sie an

Über die Seebestattung

Diese Beisetzungsart wird häufig von Menschen mit einer intensiven Beziehung zur See gewählt. Sie repräsentiert Freiheit und eine ganz besondere Art des Abschieds, indem der Verstorbene zum Wasser – der Quelle allen Lebens – zurückkehrt. Somit wird er wieder dem ewigen Kreislauf des Lebens zugeführt.

 

Unter Seeleuten ist es seit Generationen Brauch, dass Beisetzungen auf der See stattfinden – selbst wenn der Verstorbene an Land verstorben ist. Heutzutage ist diese Bestattungsform auch bei Menschen, die nicht auf See arbeiten, immer beliebter.

 

Die Seebestattung ist eine Form der Feuerbestattung. Dabei findet die Urnenbeisetzung auf See statt. Dies kann im Beisein der Angehörigen oder ohne Begleitung als sogenannte stille Beisetzung passieren. Falls Sie sich für eine stille Beisetzung entscheiden, steht es Ihnen frei, eine Trauerfeier im Krematorium oder in unserem Bestattungsunternehmen durchzuführen.

Die entsprechende Beisetzungsstelle der Seebestattung wurde entweder in einer Bestattungsvorsorge in unserem Bestattungsinstitut hinterlegt oder wird von den Angehörigen im Sinne des Verstorbenen bestimmt.

 

An der Beisetzungsstelle angekommen, spricht der Kapitän ein paar Worte des Abschieds und übergibt nach seemännischem Brauch die Urne dem Meer. Diese ist aus einem Material gefertigt, das sich im Wasser auflöst.

Anschließend ermittelt der Kapitän die Position der Urnenversenkung und macht einen Eintrag ins Schiffstagebuch. Nach der Beisetzung haben Sie die Möglichkeit, diesen Auszug des Schiffstagebuchs über unser Bestattungsunternehmen zu erhalten.

 

Gerne informieren wir Sie auch über alternative Bestattungsformen.

Zur Baumbestattung

Hat sich Ihr verstorbener Angehöriger eine Seebestattung gewünscht?

Wir helfen Ihnen bei der Planung und Durchführung. 

Jetzt anrufen